IG Metall Cottbus und Südbrandenburg
https://www.igmetall-cottbus-suedbrandenburg.de/aktuelles/meldung/solidaritaet-ist-zukunft-veranstaltungen-vor-ort-und-livestream/
06.05.2021, 18:05 Uhr

Tag der Arbeit – 1. Mai

„Solidarität ist Zukunft!“– Veranstaltungen vor Ort und Livestream

  • 30.04.2021
  • Aktuelles

„Solidarität ist Zukunft!“ – Unter diesem Motto steht der 1. Mai in diesem Jahr. Gerade Gewerkschaften stehen für gelebte Solidarität, wie die jüngste Tarifrunde in der Stahlindustrie und die im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen immer noch laufende Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie aktuell Tag für Tag eindrucksvoll unter Beweis stellen. Anders als 2020, als der 1. Mai pandemiebedingt ausschließlich virtuell stattfand, laden die Gewerkschaften in diesem Jahr auch wieder zu coronokonformen Kundgebungen und Aktionen ein – mit Maske, Abstand und Anstand.

Dass Aktionen und Kundgebungen auch unter Coronabedingungen möglich sind, beweisen die Kolleginnen und Kollegen der Metall- und Elektroindustrie im Bezirk derzeit mit ihren ganztägigen Warnstreiks. Fast täglich erhöhen die Metallerinnen und Metaller den Druck auf die Arbeitgeber, um endlich Bewegung in die Forderung nach Angleichung der Arbeitsbedingungen im Osten zu bringen. Dafür erfahren sie eine Welle der Solidarität. Täglich gehen neue Solidaritätsbekundungen ein, unterschreiben Menschen aus ganz Deutschland, aus allen Branchen und Gesellschaftskreisen namentlich die Forderung für die Angleichung Ost. Besser kann Solidarität kaum gelebt werden.

Präsenzveranstaltungen am 1. Mai in Berlin-Brandenburg
In Berlin trifft sich die DGB-Jugend Berlin-Brandenburg am 1. Mai um 11 Uhr am S-Bahnhof Ostkreuz zu einer Fahrraddemo, die die Teilnehmenden zum Tempelhofer Feld führt. Das Tragen einer Maske und die Einhaltung des Mindestabstands sind Pflicht.

Berlin: 10 Uhr Kundgebung, Pariser Platz am Brandenburger Tor, mit angemeldeten Delegationen der Berliner Gewerkschaften, insgesamt etwa 250 Personen. Diese kommen stellvertretend für die Gewerkschaftsmitglieder und ihre Familien, die in normalen Jahren gern dabei wären. Hauptredner ist der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis.
Die Kundgebung am Pariser Platz in Berlin wird ab 10 Uhr per Livestream auf der neuen Facebook-Seite des DGB Berlin-Brandenburg übertragen

Cottbus: 13 bis 15 Uhr Kundgebung im Autokino (Einlass ab 12 Uhr) neben anderen mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz im Lausitzpark, Madlower Chaussee 4

Weitere Informationen zur Fahrraddemo, den Aktionen und Kundgebungen des DGB Berlin-Brandenburg gibt es hier.

Livestream-Event des DGB-Bundesvorstands ab 14 Uhr
Neben den Aktionen vor Ort lädt der DGB auch in diesem Jahr wieder zu einem Livestream-Event ein. Denn eines ist in diesen Zeiten wichtiger denn je: Zeigen, dass die Gewerkschaften für die Menschen in diesem Land aktiv sind. Der Livestream beginnt um 14 Uhr.
Neben Statements von Mitgliedern des geschäftsführenden DGB-Bundesvorstands und von Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern aus Deutschland und der Welt gibt es einen Blick auf das, was die Gewerkschaften in der Coronakrise geleistet haben.

Außerdem wartet wieder ein buntes Kulturprogramm mit Musik und Slam-Poetry auf die Besucherinnen und Besucher. Unter anderem wird die Band um den IG BCE-Vorsitzenden Michael Vassiliadis einen neuen Song präsentieren.

Dazu verspricht der Livestream jede Menge politische Inhalte und Talks: Gäste in Talkrunden sind unter anderem der Soziologe Heinz Bude, der ein Buch zum Thema Solidarität geschrieben hat, sowie die Chefredakteurin von EditionF Mareice Kaiser und Magdlena Rodl, Digital-Chefin bei Microsoft Deutschland, mit denen die Moderatoren über das Thema Gleichstellung in Coronazeiten sprechen. Außerdem gibt es Talks mit Amnesty International Deutschland, Schülerinnen, Schülern, Auszubildenden und Studierenden.

Der Livestream wird zeitgleich auf der DGB-Internetseite, Facebook und Youtube übertragen. Hier geht es direkt zur DGB-Seite mit weiteren Hinweisen.